Home
Wellness/Massagen
Gesundheit
Behandlungen
Schönheitstage
Anti-Aging
Farb & Stillberatung
Permanent Make-Up
Faltenunterspritzung
Ayurveda
Nagelmodelage
Systempflege
Haarentfernung
Gutscheinservice
Aktuelles
Kontakt
Über mich
Impressum
AGB
Presse
 
Hilfsaktion Philippinen! Mit jeder Behandlung, Kauf eines Gutscheins oder Produktes bei HAUTNAH SPA unterstützen Sie automatisch die unbürokratische Philippinen Soforthilfe Aktion! Mehr unter Aktuelles bzw. ADRA.de
 
  Abhyanga/Snehana/Shirodhara
     
 

Ayurveda - altindische Gesundheitslehre - indische traditionelle Massage

Was bedeutet Ayurveda? - die Lehre vom Leben

Ayurveda, ist die Wissenschaft vom langen und gesunden Leben, hat seinen Ursprung in der vedischen Kultur des alten Indiens.
Ayurveda ist die älteste überlieferte indische Gesundheitslehre, die sich nicht nur mit dem Körper, sondern auch mit dem Geist und der Seele beschäftigt. Eine vollkommene Gesundheit kann nur dann erreicht werden, wenn der Körper, der Geist und die Seele im Einklang sind.
In der Ayurveda-Lehre besteht die Natur aus zwei mit den Sinnen erfahrbaren Ebenen. Während die 3 Doshas (VATA, PITTA, KAPHA), die energetische Ebene bilden, ist die materielle Ebene aus fünf Elementen (Raum, Luft, Feuer, Wasser und Erde) errichtet.
Nach der ayurvedischen Lehre wirken sich sämtliche Veränderungen der Umgebung und alle Handlungen auf unser Befinden aus. Unter den "Elementen" wird nicht nur das Materielle (Raum, Luft, Feuer, Wasser und Erde) verstanden, sondern die Gesamtwirkung unserer Umwelt auf den Organismus, auch die der nichtstofflichen. Denn alles was von außen kommt enthält die fünf Elemente und prägt somit den einzelnen Menschen in seinem Charakter, in seiner körperlichen Konstitution und in seinen Stärken sowie Schwächen.
Die materiellen Bausteine der Natur, die Elemente, sind zugleich die Energieformen, die zu ganzheitlichen Funktionsprinzipien vereint, in der Natur wie im Menschen an allen dynamischen Prozessen beteiligt sind. Paarweise verbunden formen sie die 3 Doshas, Vata, Pitta und Kapha. Die in jedem Menschen vorhandenen 3 Doshas sind von Geburt an in einem für jeden Menschen charakteristischen Verhältnis angelegt. Dabei können ein, zwei oder alle drei Doshas vorherrschen. Die dominierenden Doshas prägen mit ihren Eigenschaften die körperlichen und geistigen Merkmale eines Menschen.
Befinden sich die Doshas (Vata, Pitta, und Kapha) im Gleichgewicht, fühlt sich der Mensch gesund, glücklich und leistungsfähig. Bewegen sich ein oder mehrere Doshas aus ihrem Gleichgewichtszustand, führt dies zu Befindlichkeitsstörungen und längerfristigen Krankheiten.
Die ganzheitliche Tradition aus dem alten Indien sieht die Notwendigkeit Körper, Geist und Seele in Harmonie zu bringen.
Die Disharmonie der Doshas wird mit gezielten Massagetechniken ausbalanciert. Krankheiten und Ungleichgewichte wirkungsvoll gelindert, behoben bzw. verhindert.

Ayurveda sieht den Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele

So greift auch hier das Wissen um gesunde Ernährung. Es wird gelehrt, dass unsere physischen, geistigen und emotionalen Körper von sechs Geschmacksrichtungen süß, sauer, salzig, bitter, scharf und zusammenziehend beeinflusst werden. z. Bsp. hat die Schärfe von Ingwer eine wärmende, anregende Wirkung auf den Körper. Der saure Geschmack einer Zitrone belebt den Geist und schafft ein Gefühl von Leichtigkeit.

"Ein Mensch kann alles auf diesem Planeten verlieren, nur nicht die Hoffnung" Yogi Bhajan